Petition für Tempo 30 am Klusplatz

Petition für Tempo 30 am Klusplatz

Anwohnende der Witikonerstrasse haben eine Petition für Tempo 30 eingereicht – und stützen damit eine Einwendung von Pro Velo Zürich.

Eine Gruppe von Anwohnenden der Witikonerstrasse im Kreis 7 hat genug von schnellen und lauten Autos.

Rund 40 engagierte Mitbürgerinnen und Mitbürger haben Anfang Januar eine Petition für Tempo 30 beim Stadtrat eingereicht. Sie fordern darin eine Temporeduktion im Bereich des gesamten Klusplatzes und in der Witikonerstrasse vom Klusplatz bis zur Einmündung in die Hofackerstrasse. Zudem soll stadtauswärts ein Velostreifen im Bereich Klusplatz bis zur Einmündung in die Hofackerstrasse erstellt werden.

Einwendung zwecks Radstreifen

Genau das hat Pro Velo Zürich auch schon gefordert: 2019 reichten wir eine Einwendung zur betreffenden Planauflage ein. Mit gutem Grund: Der Abschnitt ist gemäss regionalem Richtplan als Radweg eingetragen. Die Witikonerstrasse ist eine wichtige Transitstrecke für Velofahrende. Sie verbindet den Stadtteil Witikon sowie Pfaffhausen mit der Innenstadt. In einer Motion fordern Hans Jörg Käppeli (SP) und Ann-Catherine Nabholz (GLP) ebenfalls, dass die Veloverbindung zu realisieren ist. Noch ist die abschliessende Antwort der Stadt hängig.

Petition erhöht den Druck

Pro Velo begrüsst das Engagement der Anwohnenden und hofft auf Nachahmer in anderen Quartieren. Denn wer sich für eine lebenswertere Stadt einsetzt, setzt sich meistens auch fürs Velo ein – und kommen dieselben Forderungen von verschiedenen Seiten, steigt der Druck, entsprechend zu handeln.

About The Author

Andrea Freiermuth

Leiterin Kommunikation & Events bei Pro Velo Kanton Zürich

Leave a reply

Your email address will not be published.

Pin It on Pinterest

Share This