Achtung vor der Autotür

Achtung vor der Autotür

Autotüren sind eine Gefahr für Velofahrende.

Zur Prävention vor Dooring-Unfällen haben wir unterstützt vom TCS Zürich und von der Stadt Zürich einen Videoclip produziert – das Making-off.

«Hast du schon mal Dooring erlebt? Auf dem Velo ODER im Auto? Unfall oder Beinahe-Unfall? Dann melde dich bei uns. Wir planen einen Clip zwecks Prävention und benötigen deine Perspektive.» So lautete Anfang März 2024 ein Post auf unseren Social-Media-Kanälen. Allein auf Facebook gingen mehr als 800 Kommentare ein. Beim Lesen wurde uns bewusst, dass viele gar nicht wissen, was Dooring bedeutet oder wer eigentlich bei einem Dooring-Unfall in der Verantwortung steht. Zwei Gründe mehr, um das Thema endlich einmal ausführlich zu beleuchten.

Credits Header: ADFC Sachsen. 

Die Geschichte von Sandra

Aber vor allem lernten wir dank diesem Post die 52-jährige Zürcherin Sandra kennen. Ihr Unfall ereignete sich im Sommer 2023. Sie hatte Glück im Unglück: Das Tram war eben vorbei, als sich die Tür eines Lieferwagens öffnete. Der involvierte Fahrer war sehr hilfsbereit und besorgt.

Wir konnten mit beiden sprechen und Sandra war sogar bereit, bei unserem Clip mitzumachen. Das heisst, die Velofahrerin im Video ist das reale Unfallopfer. Der Autofahrer wird von einem Schauspieler verkörpert. Die Unfallstelle im Clip ist identisch mit der realen Unfallstelle. Abgedreht wurde das Filmchen von Veloradio-Filmer Raphael Wild und «Velo-Gang-Movie»-Regisseur Alex Kälin. Hier präsentieren wir das Resultat – und bedanken uns dafür, dass der TCS Stadt Zürich sowie die Dienstabteilung Verkehr die Produktionskosten übernommen haben.

Was sagt das Gesetz zu Dooring

Was sagt das Gesetz?

Was versteht man unter Dooring genau? Und was sagt das Gesetz dazu? Oder anders gefragt: Wer trägt die Schuld, wenn es zu einem Dooring-Unfall kommt? Erfahre mehr – und lese hier weiter.

Wie vermeide ich Dooring?

Wenn Autofahrende den Holländergriff anwenden, verursachen sie weniger Unfälle. Doch auch Velofahrende können dazu beitragen, dass es weniger Dooring-Unfälle gibt – hier zu den Tipps.

Velofahrer und Autotüren

Woran arbeitet Pro Velo?

Aufklärung ist richtig und wichtig. Noch wichtiger ist es aber, dass Velofahrende gar nicht erst in die Dooring-Zone gelangen. Was Pro Velo fordert, um Velofahrende vor Autotüren zu schützen – hier weiterlesen.

About The Author

Andrea Freiermuth

Leiterin Kommunikation & Events bei Pro Velo Kanton Zürich

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Pin It on Pinterest

Share This