• Velo News
  • Velo Politik & Bau
  • Velo Aktiv
  • Velo Stories
  • Pro Velo News

Social Media

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
3 Tagen vor
Pro Velo Zürich

Todesstreifen beim Tagi ist weg. ✅ Dooring-Gefahr markiert.⚠️ Aber warum hat man die Parkplätze nicht zu Gunsten eines breiteren Velostreifens entfernt❓ 😰 ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Todesstreifen beim Tagi ist weg. ✅ Dooring-Gefahr markiert.⚠️ Aber warum hat man die Parkplätze nicht zu Gunsten eines breiteren Velostreifens entfernt❓ 😰

Comment on Facebook

… wieso PP geblieben sind? Weil es langsam einer ethnischen Säuberung gleicht, was in Zürich abläuft…. Es braucht keinen Krieg gegen Autofahrer.. eine vernünftige Verkehrsreife reicht, um Unfallgefahren massiv zu senken. Aber wie sollen Velofahrer ohne eine Minute Fahrstunde diese erlangen?? Und davon sind schon tausende und immer mehr unterwegs… Wird Zeit dass man sich ehrlichen und effizienten Problemlösungen stellt…😜

hmm, vielleicht weil man auch Parkplätze braucht. Ich fahre Velo und ich fahre auch Auto. Und so geht es glaube ich vielen, wenn es nötig ist fahre ich auch gern mal mit dem Auto in die Stadt und bin froh wenn ich einen Parkplatz finde. Wieso kennt man nur noch schwarz/weiss?

Seid ihr sicher, dass ihr «Todesstreifen» schreiben wollt? Überlegt doch noch einmal, was das wirklich heisst und woher der Begriff kommt.

100% gelbe Farbe, 0% Schutz 🙄 .... Was für eine Geld- und Zeitverschwendung 🤷🏻‍♂️

… oder man hätte den Velostreifen recht der Parkplätze vorbeiführen können. So stehen sich die Autofahrer in erster Linie gegenseitig im Weg rum, und da ja sowieso 9 von 10 Autos mit einem Passagier unterwegs sind, ist man als Velofahrer auf der rechten Fahrzeugseite deutlich sicherer unterwegs.

Hat sich Pro Velo Zürich irgendwann mal finanziell beteiligt? Für die Parkplätze müssen die Autofahrer bezahlen

die rücksichtslosen Forderungen von Fahrradfahrenden übersteigen das Mass jeder Vernunft.... ich überlege mir bald militant gegen diese Velofahrende vorzugen....

Wie breit ist der Velostreifen hier?

Dorring = ?

Ihr Drahteselfahrer immer am motze 🤮🤮🤮🤮

View more comments

1 Woche vor
Pro Velo Zürich

Wir sind in der Sommerpause 🏖️: Mitgliederadministratorin Viviana Helg im Val Chiavenna. ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Wir sind in der Sommerpause 🏖️: Mitgliederadministratorin Viviana Helg im Val Chiavenna.

Comment on Facebook

Ohne Helm, Schuhe, Handschuhe .. eben wahre Risk Takers 😁 😍😅!

"Kümmere dich nicht um die Schlaglöcher in der Straße und zelebriere die Reise.” – Fitzhugh Mullan

2 Wochen vor
Pro Velo Zürich

Wir sind in der Sommerpause🏖: Präsident Res Marti mit seiner Familie unterwegs Richtung Brünig. ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Wir sind in der Sommerpause🏖: Präsident Res Marti mit seiner Familie unterwegs Richtung Brünig.

Comment on Facebook

Schöni Ferie!

Aha, Frau darf Kinderwagen schleppen.

3 Wochen vor
Pro Velo Zürich

Wir sind in der Sommerpause🏖️: Geschäftsleiterin Yvonne Ehrensberger macht die Pfadis im Bula velomobil. ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Wir sind in der Sommerpause🏖️: Geschäftsleiterin Yvonne Ehrensberger macht die Pfadis im Bula velomobil.
4 Wochen vor
Pro Velo Zürich

Wir sind in der Sommerpause: Börsenmanagerin Andrea geniesst Norddeutsche Veloinfrastruktur - und Temperaturen. ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Wir sind in der Sommerpause: Börsenmanagerin Andrea geniesst Norddeutsche Veloinfrastruktur  - und Temperaturen.
1 Monat vor
Pro Velo Zürich

So sieht die neue Velovorzugsroute an der Hardturmstrasse in Zürich aus. Vom Lastwagenfahrverbot, geringerem Durchgangsverkehr und den grünen Bändern ist rein gar nichts in Sicht. Die Autos fahren RECHTS an der Einengung vorbei, und blockieren so auf gesamter Strecke den breiten Radstreifen. Der lebende Beweis, warum «flankierende Massnahmen» allein nicht reichen, es braucht wohl einen harten Riegel, um den motorisierten Durchgangsverkehr wegzukriegen und die Aufwertung für die Anwohnenden sowie die Velovorzugsroute voranzubringen. ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

So sieht die neue Velovorzugsroute an der Hardturmstrasse in Zürich aus. Vom Lastwagenfahrverbot, geringerem Durchgangsverkehr und den grünen Bändern ist rein gar nichts in Sicht. Die Autos fahren RECHTS an der Einengung vorbei, und blockieren so auf gesamter Strecke den breiten Radstreifen. Der lebende Beweis, warum «flankierende Massnahmen» allein nicht reichen, es braucht wohl einen harten Riegel, um den motorisierten Durchgangsverkehr wegzukriegen und die Aufwertung für die Anwohnenden sowie die Velovorzugsroute voranzubringen.

Comment on Facebook

Nein, das ist der lebende Beweis, das man in der Stadt Zürich Autofahrer und Velofahrer gleichermassen schikaniert und gegeneinander aufwiegelt, Ihr habts immer noch nicht verstanden, dass es eine für beide verträgliche Lösung braucht...aber ihr haut lieber auf die Autofahrer drauf (doch, Ihr seid Autogegner, vielleicht sogar noch mehr als Velofreunde!), als gute Lösungen zu suchen...die hier wohl ziemlich einfach gewesen wären. Und kommt mir nicht mehr mit diesem Scheiss, es hätte nicht genug Platz in der Stadt!

Einen harten Riegel brauchen einzig und alleine die unzähligen Velofahrer, weiche Regeln und Gesetze mit Füssen treten… war jetzt Velofahrend vieleWochen praktisch täglich auf stadtzürcher Strassen… katastrophal was sich mir da für ein Bild geboten hat… noch bedenklicher… die vielen Kinder in meinem Schlepptau… ausser schlechten Beispielen kaum was in Sicht.. einfach ein Trauerspiel… man kann nicht nur fordern und meckern… muss auch zeigen dass man Verantwortung wahrnimmt… das ist für Pro Velo auf jeden Fall noch viiiiel Luft nach oben😩😉

Nein, Pro Velo Zürich da liegst Du falsch, kein Grund geschockt zu sein. Zufälligerweise habe ich genau da mein Büro, fahre jeden Tag mehrmals genau da mit dem Velo und sehe von meinem Arbeitsplatz auf dieses Stück Strasse: 1. Das ist keine Velovorzugsroute sondern ein Test für die zukünftige Route - die grüne Farbe kommt dann schon 2. Ist die Situation mit dem breiteren Velostreifen VIEL besser als früher 3. Verhält sich Verkehr wie Wasser, es ist klar, dass am Anfang solche Dinge passieren wie auf dem Bild gesehen - es braucht Zeit, bis sich Gewohnheiten ändern Ich finde es schade, wenn alles Neue erstmal kritisiert wird.

Gerade an der Hardturmstrasse ist der Strassenraum breit wie selten anderswo, aber nein, Tempo 30 muss her, unnötig breite Velospuren und üble Schikanen, damit sich alle ins Gehege kommen. Ein grotesker Schildbürgerstreich! Ich bin überzeugt, dass die bisheriges Situation viel sicherer war! Und das sage ich als Velofahrer!

Pfosten aufstellen könnte helfen. Stadt Zürich

Ihr sagt doch auch immer, wenn ein neuer Veloweg denn Velofahrer nicht passt oder von den Velofahrer als gefährlich eingestuft wird, dann wird dieser einfach nicht benutzt. Das gleiche machen hier die Autofahrer. Oder dürfen die dass nicht?

Lose-lose-lose-Situation für Velo, Auto und Stadtraum

Uff! Was wurde denn hier gegenüber vorher überhaupt geändert?

View more comments

1 Monat vor
Pro Velo Zürich

Die Veloinfrastruktur von Basel, Bern, Zürich und Winti im Vergleich by US-Youtuber: Einmal mehr kommt Zürich (12') schlecht weg... www.youtube.com/watch?v=pWnreLG_cvc ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Comment on Facebook

Die Schweiz ist das Land der Luxusautos. Man vergleiche nur mal mit anderen Ländern. Da hat das Velo es schwer, trotz der teuer werdenden Engergiae

Ich war kürzlich 6 Wochen in Manhattan. Kenne Los Angeles, San Francisco und Dallas recht Gut. Lasst Euch nicht Einreden Zürich wäre schlecht. Im Gegenteil. Jetzt schon sind wir gegenüber diesen Städten Privilegiert. Dazu kommen jetzt noch eine Bausumme von rund 80 Millionen ( inkl. HB Tunnel) dazu. Wieso macht ihr Zürich immer so schlecht. Peinliche Nestbeschmutzung. Ganz nebenbei fungieren Schweizer Städte regelmässig in Sachen Lebensqualität ganz weit vorne mit.

Mehr anzeigen

Veranstaltungen

Fri 26

Critical Mass

26. August, 18:45 - 21:00
Zürich
Sat 27

Velobörse Helvetiaplatz

27. August, 9:00 - 15:00
Zürich
Sep 03

Velobörse Dübendorf

3. September, 9:00 - 15:00
Dübendorf
Sep 16

PARK(ing) Day

16. September
Sep 17

Velobörse Max-Bill-Platz Oerlikon

17. September, 9:00 - 15:00
Zürich Oerlikon

Newsletter

    Vorname:

    Nachname:

    Email:

    Velokiosk Pro Velo Zürich

    Pin It on Pinterest

    Share This