Velobörse goes digital

Velobörse goes digital

Velos für die Börse können jetzt online angemeldet werden.

Sämtliche Velos an den Börsen von Pro Velo Kanton Zürich werden neu elektronisch erfasst. Die Abkehr von der Zetteliwirtschaft bringt viele Vorteile.  

Auch wir nutzen die Vorteile der Digitalisierung und modernisieren die Velobörsen: Ab sofort können Verkäuferinnen und Verkäufer ihr Velo für unsere beliebten Börsen bereits zu Hause registrieren. Hierfür erstellt man einfach ein Profil auf unserem neuen Börsentool, erfasst das Velo online, druckt anschliessend das Veloblatt aus – und bringt dieses an die Velobörse mit.

Vor Ort muss man bei der Annahme bloss noch seine ID zeigen und die Standgebühr bezahlen. Der Vorteil des neuen Systems ist unter anderem, dass die Verkäuferin oder der Verkäufer eine Mail erhält, sobald das Velo verkauft ist – und dass die Kundschaft die registrierten Velos schon im Vorfeld im Netz anschauen kann.

Velobörse digital und analog

Natürlich können die Kundinnen und Kunden die Velos an den Velobörsen von Pro Velo Kanton Zürich nach wie vor auf dem Platz begutachten, Probe fahren sowie sich von unseren Mitarbeitenden beim Kauf beraten lassen. Der Verkauf vor Ort ist ein unschlagbarer Vorteil, den unsere Velobörsen gegenüber digitalen Marktplätzen haben. Deshalb werden wir auch künftig garantiert am physischen Verkauf festhalten. Doch das neue System ermöglicht uns eine saubere Buchhaltung, eine schnellere Abwicklung der Velos am Börsentag – und die Quittungen, die bisher zwecks Rückverfolgbarkeit jeweils zehn Jahre in unserem Keller lagerten, liegen neu auf einer Datenbank – alle weiteren Tipps zu Kauf und Verkauf von Velos an unseren Börsen, gibts hier.

About The Author

Andrea Freiermuth

Leiterin Kommunikation & Events bei Pro Velo Kanton Zürich

Leave a reply

Your email address will not be published.

Pin It on Pinterest

Share This